Livecenter ⚽️ WM Katar 2022

Refresh
Tournament / League

Argentinien vs. Australien
Mögliche Aufstellungen: Argentinien: 23 Damián Martínez - 4 Montiel, 25 Lisandro Martínez, 19 Otamendi, 8 Acuna - 18 Rodriguez - 7 De Paul, 20 Mac Allister - 9 Álvarez, 10 Messi, 22 Lautaro Martínez Australien: 1 Ryan - 2 Degenek, 19 Souttar, 4 Rowles, 16 Behich - 13 Mooy, 22 Irvine - 7 Leckie, 14 McGree, 23 Goodwin - 15 Duke Schiedsrichter: Szymon Marciniak (Polen)

Argentinien vs. Australien
Argentiniens Fußball-Nationalmannschaft stellt sich im WM-Achtelfinale gegen Australien auf eine Partie wie zum Gruppenabschluss gegen Polen ein. "Wir haben sie sehr oft angeschaut, viele Videos", betonte Mittelfeldspieler Rodrigo de Paul am Freitag bei einer Pressekonferenz in Al-Rajjan.Al-Rajjan. "Wir werden den Ball haben. Wir müssen aber auch an die Abwehr denken, wenn wir in der Offensive sind", sagte der 28 Jahre alte Profi von Atlético Madrid vor der Partie an diesem Samstag (20.00 Uhr MEZ). Australien sei ein Team mit schnellen Spielern auf den Flügeln. "Wir müssen sehr vorsichtig sein", sagte de Paul, für den es wie einige andere im argentinischen Kader die erste WM-Teilnahme ist. Darauf angesprochen, betonte er die Bedeutung der erfahrenen Profis mit mehreren WM-Teilnahmen wie Kapitän Lionel Messi oder Ángel di María: "Sie helfen uns sehr. Sie haben uns erklärt, was es bedeutet, die argentinischen Farben zu tragen, sie übernehmen die Verantwortung und sie führen uns." Die Argentinier hatten sich durch ein 2:0 gegen Polen für die K.o.-Runde qualifiziert, vorher hatten sie nach einem 1:2 gegen Saudi-Arabien auch Mexiko mit 2:0 geschlagen. Ohne Hochmut geht auch Trainer Lionel Scaloni in die Partie gegen die Australier. Die Socceroos seien vor allem ein Team: "Und wenn du gegen ein Team spielst, ist es immer schwer. Mit Team meine ich eine Mannschaft, die weiß, was sie will."

Argentinien vs. Australien
Außenseiter Australien geht mit großem Optimismus ins WM-Achtelfinale gegen Titelmitfavorit Argentinien und Superstar Lionel Messi. "Alles kann passieren", sagte Trainer Graham Arnold einen Tag vor der Partie am Samstag (20.00 Uhr). Das habe nichts mit Respektlosigkeit gegenüber den Argentiniern zu tun. "Es ist ein Kampf von elf gelben gegen elf blaue Trikots. Wir werden alles tun, um zu gewinnen", so der 59-Jährige. "Wir können nicht nur an den Gegner denken. Wir haben Respekt vor ihm, aber wir müssen uns auch selbst respektieren."Seine Mannschaft gehe "mit viel Zuversicht und Energie" ins Spiel, betonte Arnold. "Wir wollen die Nation erneut stolz machen. Das ist das Wichtigste." Die Rolle des Underdogs gefalle den Socceroos, beteuerte der Fußball-Lehrer. Die Australier gehören zu den größten Überraschungen des bisherigen Turniers und stehen erst zum zweiten Mal überhaupt im Achtelfinale einer WM. Als sie 2006 zum bis dato letzten Mal die K.o.-Phase erreicht hatten, war Arnold als Assistenztrainer dabei. In ein WM-Viertelfinale sind sie noch nie eingezogen. "Wir haben ein paar Leute überrascht - und wir wollen noch ein paar mehr überraschen", sagte Abwehrchef Harry Souttar über die Australier, die in Katar unter anderem Geheimfavorit Dänemark ausgeschaltet haben. "Natürlich respektieren wir ihn voll und ganz", sagte der 1,98-Meter-Hüne zum Duell mit Argentiniens Offensivstar Messi. Es gelte aber nicht nur auf den 35-Jährigen aufzupassen.

Argentinien vs. Australien
Für Trainer Graham Arnold ist die erste Viertelfinal-Teilnahme Australiens bei einer Fußball-Weltmeisterschaft keine Utopie. "Wir 'Aussies' lieben die Rolle des Underdogs - auch und gerade gegen Argentinien. Wir wollen noch mehr", sagte der Coach vor dem Achtelfinalspiel gegen den zweimaligen Weltmeister am Samstag (20.00 Uhr MEZ) in Ar-Rayyan. Das Team des 59 Jahre alten Coach hatte sehr überraschend als Zweiter der Vorrundengruppe D hinter Titelverteidiger Frankreich die Runde der besten 16 Mannschaften erreicht. Arnold sieht sich und seine Schützlinge gut vorbereitet: "Wir kennen den südamerikanischen Fußball gut." Australien hatte sich in den WM-Play-offs gegen Peru im Elfmeterschießen für die WM-Endrunde in Katar qualifiziert. Diese Partie sowie ein weiteres WM-Ausscheidungsspiel gegen die Vereinigten Arabischen Emirate fand ebenfalls in Doha statt, für Arnold ein wichtiger Vorteil: "Wir sind mit den Bedingungen vor Ort sehr gut vertraut."

Niederlande vs. USA
Die USA peilen im WM-Achtelfinale gegen die Niederlande einen Einsatz des angeschlagenen Stars Christian Pulisic an. "Ich denke, es sieht ziemlich gut aus", sagte Trainer Gregg Berhalter am Freitag. Er schränkte allerdings ein, dass man das weitestgehend geheime Abschlusstraining abwarten müsse. Der frühere Dortmunder ist der wichtigste Spieler im jungen US-Aufgebot. Sein Ausfall im Achtelfinale zwischen Gruppensieger Niederlande und den USA, die ihre Gruppe hinter England als Zweiter beendeten, würde die Amerikaner hart treffen. Angeschlagen war vor dem Spiel am Samstag (16.00 Uhr) in Al-Rajjan auch der frühere Bremer Josh Sargent. Pulisic (24) hatte eine Beckenprellung erlitten, Sargent (22) eine Sprunggelenksverletzung. Bei Pulisic sei man hoffnungsvoll, bei Sargent etwas weniger, sagte der 49-jährige Berhalter. Auch ihn wolle man im Training testen. Er werde aber sicher die Einstellung haben, sich durchzubeißen, wenn es irgendwie möglich sei, sagte Berhalter, einst Profi bei Energie Cottbus und beim TSV 1860 München. In den 1990er Jahren spielte der frühere Innenverteidiger auch bei Sparta Rotterdam, als es auch einen Sieg gegen Hollands Trainer Louis van Gaal und Ajax Amsterdam gab. Van Gaal wollte sich daran nicht mehr erinnern, was bei Berhalter für ein Lächeln sorgte. "Ich glaube, er erinnert sich", witzelte er - und erntete reichlich Lacher der internationalen Reporter. Chelsea-Profi Pulisic war an bislang beiden Turnier-Toren der Amerikaner beteiligt. Er hatte betont, "alles in meiner Macht Stehende" zu tun, um auflaufen zu können. Pulisic hatte die Verletzung bei seinem Siegtor zum 1:0 erlitten, musste ausgewechselt werden und ins Krankenhaus. Nach der verpassten WM 2018 stehen die Amerikaner wie 2014 wieder im Achtelfinale. Zuletzt ins Viertelfinale schaffte es die US-Auswahl im Jahr 2002. Damals schied die Mannschaft gegen den späteren Finalisten Deutschland aus.

Niederlande vs. USA

Vorbericht: Niederlande - USA

Das Achtelfinale gegen die junge und energisch auftretende Mannschaft der USA am Samstag im Khalifa-International-Stadion ist die nächste Herausforderung für die Niederlande. Oranje hatte die Gruppe A mit sieben Punkten gewonnen und dabei 2:0-Siege gegen Katar und Senegal sowie ein Unentschieden gegen Ecuador eingefahren. Die Niederländer können auch mehr WM-Tradition vorweisen und standen schon drei Mal im Finale. Doch auch die USA verfügen über ein gesundes Selbstvertrauen, nachdem sie die Gruppenphase mit zwei Unentschieden gegen Wales und England sowie dem entscheidenden 1:0-Sieg gegen die IR Iran abgeschlossen haben. Für das junge Team lautet das Ziel nun, erstmals seit Korea/Japan 2002 wieder das Viertelfinale zu erreichen. Die Defensive kann mit bislang erst einem Gegentreffer eine beeindruckende Bilanz vorweisen. Nun allerdings steht die Abwehr vor der Aufgabe, Cody Gapko davon abzuhalten, auch im vierten Spiel in Folge in Katar zu treffen. USA: Nach der verpassten WM 2018 stehen die Amerikaner wieder im Achtelfinale. Das soll nicht das Ende sein, wie 2002 soll das Viertelfinale her. Das junge US-Team freut sich über viele begeisterte Anhänger in der Heimat. Der Ex-Bremer Josh Sargent war angeschlagen ebenso wie Star Christian Pulisic, der wohl spielen kann. Der Ausfall des früheren Dortmunders würde sonst schwer wiegen. Der Sargent-Einsatz wackelt mehr. Team-News Christian Pulisic wird voraussichtlich spielen können, nachdem er sich beim Erzielen des Siegtores gegen die IR IRan am Dienstag eine Beckenprellung zuzog. Berhalter klang bei der Pressekonferenz am Freitag recht optimistisch und sagte: "Weir werden ihn heute auf dem Trainingsplatz sehen und sehr genau beobachten. Ich denke, es sieht ganz gut aus. Wir werden also heute auf dem Feld schauen, ob wir das bestätigen können." Mögliche Aufstellungen Niederlande: Andries Noppert - Jurrien Timber, Virgil van Dijk, Nathan Ake - Denzel Dumfries, Marten de Roon, Frenkie de Jong, Daley Blind - Davy Klaassen - Memphis Depay, Cody Gakpo Gesperrt: niemand Bei Verwarnung für nächstes Spiel gesperrt: Matthijs de Ligt, Nathan Ake USA: Matt Turner - Sergino Dest, Cameron Carter-Vickers, Tim Ream, Antonee Robinson - Tyler Adams, Yunus Musah, Weston McKennie - Christian Pulisic, Josh Sargent, Timothy Weah. Gesperrt: niemand Bei Verwarnung für nächstes Spiel gesperrt: Sergino Dest, Tyler Adams, Weston McKennie, Tim Ream, Kellyn Acosta Frühere Begegnungen Die Niederlande haben vier der bisherigen fünf Begegnungen gegen die USA gewonnen. Beim ersten Sieg im Februar 1998 in Miami trafen Ronald de Boer und Clarence Seedorf zum 2:0. Das gleiche Resultat gab es auch im Mai 2002 im Vorfeld der WM-Endrunde in Korea/Japan. Dabei trafen Roy Makaay und Andy van der Meyde gegen das US-Team, in dem der heutige Cheftrainer Gregg Berhalter, der heutige General Manager Brian McBride und der heutige Sportdirektor der USA Earnier Stewart spielten. Die Niederlande holten danach zwei Siege in Freundschaftsspielen auf niederländischem Boden im Februar 2004 (1:0) und im März 2010 (2:1). Das letzte Aufeinandertreffen im Juni 2015 gewannen dann erstmals die USA. 20 Minuten vor Schluss hatte das Team noch mit 1:3 zurückgelegen. Den Siegtreffer zum 4:3 erzielte schließlich Bobby Wood in der 90. Minute. Zahlen und Fakten
  • Die Niederlande haben vier ihrer letzten fünf WM-Achtelfinals gewonnen
  • Von den letzten zehn WM-Spielen haben die Niederländer kein einziges verloren (sieben Siege, drei Remis, ohne Berücksichtigung von Elfmeterschießen). Dies ist ihre längste ungeschlagene Serie in der Turniergeschichte
  • Von ihren letzten 17 WM-Spielen haben die Niederländer nur eines verloren (dreizehn Siege, drei Remis, ebenfalls ohne Berücksichtigung von Elfmeterschießen)
  • Die Niederlande sind in zwei K.o.-Spielen bei WM-Endrunden gegen CONCACAF-Nationen angetreten. 2014 in Brasilien siegten sie zunächst im Achtelfinale mit 2:1 gegen Mexiko und setzten sich dann im Viertelfinale nach einem 0:0-Remis gegen Costa Rica im Elfmeterschießen durch.
  • Oranje blieb nur in einem der letzten 31 Länderspiele ohne Torerfolg.
  • Gegen Katar zog Gapko mit Johan Neeskens (30. Juni 1974 bis 7. July 1974), Dennis Bergkamp (29. Juni 1994 bis 9. Juli 1994) und Wesley Sneijder (28. Juni 2010 bis 6. Juli 2010) gleich, die jeweils in drei WM-Spielen in Folge trafen. Somit könnte er nun zum ersten Spieler werden, der in vier WM-Partien in Folge trifft
  • Die USA haben in den letzten elf WM-Spielen gegen europäische Gegner nicht gewonnen (fünf Unentschieden, sechs Niederlagen)
  • Die letzten zwei Achtelfinalspiele haben die USA jeweils erst in der Verlängerung verloren: 2010 gegen Ghana und 2014 gegen Belgien
  • Sie konnten nur eines ihrer letzten sieben K.o.-Spiele bei Weltmeisterschaften gewinnen (2:0 gegen Mexiko im Achtelfinale 2002, mit Berhalter als Spieler im Team)
  • Die USA haben nur drei ihrer letzten elf WM-Spiele verloren (drei Siege, fünf Unentschieden, drei Niederlagen)
  • Die US-Amerikaner haben nur in zwei ihrer letzten dreizehn WM-Spiele kein Tor erzielt
  • Die USA haben keines ihrer letzten elf WM-Spiele gegen europäische Gegner gewonnen (fünf Unentschieden, sechs Niederlagen)
Zitate "Die USA haben bewiesen, dass sie ein hervorragendes Team haben, ich würde sogar sagen, eines der besten Teams – ein Team, das sehr gut eingespielt ist. Doch das ist nichts, was wir nicht überwinden können. Die USA haben sich sehr schnell entwickelt und haben viele Spieler bei europäischen Spitzenklubs. Sie sind ein sehr energisches Team mit körperlich starken Spielern. Sie machen es jedem Gegner schwer, wie man an den Ergebnissen gut ablesen kann. Aber wir werden alles tun, um sie zu schlagen." Louis van Gaal, Trainer Niederlande "Wir empfinden es als unsere Verantwortung, diese WM zu nutzen, um dem Fussball in den USA zu neuem Schwung zu verhelfen. Daher wollen wir so weit wie möglich kommen. Wir wollen weiterhin gute Leistungen zeigen und unser Land stolz machen. [Über seine eigene Verbindung zu den Niederlanden, wo er von 1994 bis 2000 spielte] Es ist schön, dass ich diese Erinnerungen habe und mich dem Land verbunden fühle, gegen das wir antreten. Aber letztlich geht es hier darum, erfolgreich zu sein" Gregg Berhalter, Trainer USA


12/02

Argentinien vs. Australien

Vorbericht: Argentinien - Australien

Argentinien und Australien stehen sich im Achtelfinale der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022™ gegenüber und kämpfen um den Einzug ins Viertelfinale. Der Sieger trifft dort auf den Sieger der Partie zwischen den Niederlanden und den USA. Argentinien konnte sich die Tabellenführung in Gruppe C sichern. Nach der Niederlage im Auftaktspiel gegen Saudiarabien fand die Albiceleste mit Siegen gegen Mexiko und Polen wieder in die Spur. Australien gelang derweil der Einzug ins Achtelfinale in einer Gruppe, die im Vorfeld alles andere als einfach zu sein schien. Die Socceroos unterlagen zum Auftakt gegen Frankreich, in der Folge gelangen jedoch zwei knappe Siege gegen Tunesien und Dänemark, die für ein Weiterkommen reichten. Team-News Bei Argentinien steht ein Fragezeichen hinter Ángel Di María. Der Spieler von Juventus Turin musste im Gruppenspiel gegen Polen wegen einer Überlastung des Oberschenkelmuskels ausgewechselt werden. Sein Einsatz am Samstag steht daher auf der Kippe. Australien dürfte das gleiche Team aufbieten, das sich gegen Dänemark durchgesetzt und damit den Einzug ins Achtelfinale perfekt gemacht hat. Mögliche Aufstellungen Argentinien: Emiliano Martinez - Nahuel Molina, Cristian Romero, Nicolas Otamendi, Marcos Acuna - Rodrigo De Paul, Enzo Fernandez, Alexis Mac Allister - Angel Di Maria/Alejandro Gomez, Julian Alvarez, Lionel Messi Australien: Mathew Ryan - Milos Degenek, Harry Souttar, Kye Rowles, Aziz Behich - Mathew Leckie, Jackson Irvine, Aaron Mooy, Craig Goodwin - Mitchell Duke, Riley McGree Frühere Begegnungen Argentinien und Australien haben sich vor dieser Partie bereits siebenmal gegenübergestanden. In der Statistik hat die Albiceleste mit fünf Siegen die Nase vorn, die Socceroos konnten eine Partie für sich entscheiden, die restlichen endeten mit einem Remis. 1993 traten die beiden Teams in der interkontinentalen Playoff-Runde für die WM 1994 in den USA gegeneinander an. In Sydney trennten sie sich mit 1:1, in Buenos Aires setzten die Argentinier sich mit 1:0 durch. Den Treffer, der die Qualifikation des Teams von Alfio Basile perfekt machte, erzielte Gabriel Batistuta. Statistiken
  • Die Achtelfinalteilnahme ist das beste Ergebnis Australiens bei einer WM
  • Die Albiceleste will es unbedingt besser machen als 2018 in Russland, als im Achtelfinale Schluss war
Zitate "Es gibt keine leichten Gegner. Saudiarabien hat gegen uns gewonnen. Im Fußball muss man heute Spiel für Spiel denken, gut analysieren, und selbst wenn du gut spielst, kannst du verlieren. Ich habe das Gefühl, dass alle Spiele schwierig sind. Wer denkt, dass Australien kein schwerer Gegner ist, der irrt." Lionel Scaloni (Trainer, Argentinien) "Wenn ich sage, es sind nur zwei Tage, dann geht es um die Einstellung und die Dynamik. Ich glaube, wir haben nicht nur unserem Land, sondern der ganzen Welt gezeigt, dass wir als Team eine Einheit sind. Einer setzt sich für den anderen ein." Graham Arnold (Trainer, Australien)


12/02

Argentinien vs. Australien
Lionel Messi steht im Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft vor dem 1000. Pflichtspiel seiner Profi-Karriere. Der 35 Jahre alte Kapitän und Superstar der argentinischen Nationalmannschaft bestritt bisher allein 168 Länderspiele.Dazu kommen 778 Partien für den FC Barcelona, wie die Katalanen auf ihrer Homepage aufführen. 53 Spiele absolvierte Messi für Paris Saint-Germain seit seinem Wechsel im Sommer vergangenen Jahres. Auch laut seiner eigenen Homepage steht Messi vor dem Match im Ahmad Bin Ali Stadion an diesem Samstag (20.00 Uhr MEZ) gegen das Überraschungsteam Australien bei 999 Partien, in denen er 788 Tore erzielte, 93 davon für die Nationalmannschaft. Er kann bei dieser Weltmeisterschaft, die seine fünfte und sehr wahrscheinlich auch letzte ist, zudem WM-Rekordspieler werden und Lothar Matthäus ablösen. Dieser absolvierte in seiner Karriere 25 WM-Partien, Messi steht bei 22, insgesamt vier können maximal noch dazukommen.


12/02

Argentinien vs. Australien
Argentinien bangt weiter um den Einsatz von Angreifer Ángel di María im WM-Achtelfinale gegen Australien an diesem Samstag (20.00 Uhr MEZ) in Al-Rajjan. Bis zum Freitag gab es noch keine Entwarnung bei dem Flügelspieler, dem eine Überlastung des Oberschenkelmuskels zu schaffen macht. Argentinischen Medienberichten zufolge soll zumindest kein Riss oder eine ähnlich schwere Verletzung bei di María diagnostiziert worden sein. Der 34-Jährige war im letzten Gruppenspiel beim 2:0 gegen Polen in der 59. Minute ausgewechselt worden. Als Alternative stehen Trainer Lionel Scaloni einige Spieler zur Verfügung. Neben Lautaro Martínez könnten auch Ángel Correa, Alejandro Gómez, der bisher noch gar nicht zum Einsatz gekommene Paulo Dybala oder Thiago Almada an der Seite von Lionel Messi und Julián Álvarez die Angriffsformation bilden.


11/11

Argentinien vs. Australien

Ahmad bin Ali Stadium

Plätze: 40.000 Spielleiter dieser Partie: Szymon MARCINIAK (POL) (Schiedsrichter) Pawel SOKOLNICKI (POL) (Assistent) Tomasz LISTKIEWICZ (POL) (Assistent) Mario Alberto Escobar Toca (GUA) (Vierter Offizieller)


11/11

Niederlande vs. USA

Khalifa International Stadium

Plätze: 40.000 Spielleiter dieser Partie: Wilton SAMPAIO (BRA) (Schiedsrichter) Bruno Boschilia (BRA) (Assistent) Bruno PIRES (BRA) (Assistent) Andres Matias MATONTE CABRERA (URU) (Vierter Offizieller)