Livecenter

Refresh
Tournament / League
Postgame


06/01

Spiel beendet! Endstand: 0:0
Half 2

90'

Das Spiel in Schwaz ist zu Ende - Hard holt einen Punkt in Schwaz

74'

Keine neuen Nachrichten aus Schwaz - Spielstand nach wie vor 0:0

46'

Anpfiff 2. Halbzeit
End Half 1
Halbzeitstand 0:0
Half 1

32'

Red Card SC Schwaz Ramo Buljubasic
Rote Karte für Ramo Buljubasic (SC Schwaz)

1'

Anpfiff in Schwaz

1'

Ticker startet!
Pregame


05/31

Chaos in der Westliga - Zukunft Grödig offen, drei Absteiger fix


05/31

Die letzte Runde in der Westliga am Mittwoch, 18.30 Uhr hat es in sich: Bregenz braucht bei einem Heimsieg gegen Seekirchen zweifache Schützenhilfe. Die Bodenseestädter bleiben nur in der Westliga wenn Grödig nicht RLW spielt und die Partie Neumarkt gegen Kitzbühel mit einem Remis endet. Hard braucht in Schwaz dringend noch einen Punkt, sonst droht auch der Abstieg.


05/31

Aufstockung der Regionalliga West auf 18 Klubs nein, offene Fragen und Entscheidungen lassen bis zu vier Teams zittern. Grödig-Causa entscheidet der ÖFB, Austria Salzburg fix in RLW, Wattens durch Austria Klagenfurt-Lizenzentzug ohne Relegation in die Erste Liga Wenn am Mittwoch, 1. Juni, um 20.20 Uhr die Regionalliga West ihre Saison 2016/2017 beendet und seine Pforten schließt, gibt es sicher drei eventuell sogar vier Absteiger aus der Drittklassigkeit. Der Viertletzte (Platz 13) muss weiter Bangen und Zittern um die Ligazugehörigkeit, weil die Causa Grödig erst kommende Woche entschieden wird. Mit Reichenau steht nur ein erster Fixabsteiger fest. Weitere drei Absteiger sind aber noch möglich. Die Regionalliga West Kommission mit den drei Landesverbänden Salzburg, Tirol und Vorarlberg tagte in Salzburg über die Zukunft in der höchsten Amateurklasse Österreichs. Ein großes Chaos und ein großer Unsicherheitsfaktor über die Zusammensetzung der teilnehmenden Mannschaften herrscht aus sportlicher Sicht in der Westliga, das Abstiegsszenario wird also weit bis über das Saisonende hinaus die Funktionäre und Vereine beschäftigen. Deshalb ist auch die Kaderplanung für viele abstiegsbedrohte Vereine für 2016/2017 eine ungemein schwierige Situation, nicht nur für die RLW Kommission. Nichts wurde es aus einer Aufstockung zu 18 Klubs: "Die Aufstockung auf 18 Klubs wäre eine zu große Belastung für die Vereine, der Mehraufwand von vier Spielen lässt sich nicht mehr vereinbaren für die Amateurkicker. Aber eine Aufstockung kommt deshalb nur im äußersten Notfall, sollten fünf Vereine absteigen müssen, wird man sich nochmals zusammensitzen und reagieren müssen: Falls es durch die Umstände fünf Absteiger geben könnte, dann ist die Aufstockung noch ein Thema", sagt VFV Präsident Horst Lumper. Die Tendenz geht aber ganz klar dahin die Westliga nicht aufzustocken. Klar ist nach der Sitzung der RLW Verantwortlichen nur, dass Austria Salzburg nach dem Konkurs fix der Westliga im kommenden Spieljahr angehören wird. "Wir werden die Anhänger von Austria Salzburg aber genau kontrollieren und bei einem Vorfall wird es Sanktionen seitens der RLW Kommission geben", so Lumper. Ob Grödig in der Westliga spielen wird oder in der Salzburger Liga wird erst nächste Woche entschieden. "Es gibt Lücken in den ÖFB-Bestimmungen, die Sache deshalb unklar", so Lumper. Die RLW-Kommission sah von einer Entscheidung ab und der ÖFB hat nun das letzte Wort in dieser Causa Grödig. Der Fall ist laut den vorliegenden Statuten nicht geregelt. Westligameister Wattens steigt ohne Relegation durch den Lizenzentzug von Austria Klagenfurt in die SkyGo Erste Liga auf und deshalb werden nur drei Klubs aus der Westliga den bitteren Absturz in den Landesverband antreten müssen. Allerdings müsste dann auch Grödig in die Salzburger Liga zurück, bei nur drei Absteigern. Das neutrale Schiedsgericht erteilte Austria Klagenfurt keine Lizenz für die nächste Saison. Von mindestens drei Absteigern ist zu rechnen. Demnach wird die Westliga wohl kommende Saison gleich acht Salzburger Klubs umfassen. Vorraussichtlich vier Ländleklubs Dornbirn, Altach Amateure, Hard und Hohenems spielen drittklassig.


05/31

In Runde 30 der Regionalliga West wartet Hard auf Schwaz. Gespielt wird am 1. Juni ab 18:30 in Schwaz. Die Leitung des Spiels übernimmt Patrik Porkert, Markus Tiefgraber (A1) und Özgün Ustaoglu (A2) assistieren an der Linie. Die letzten Spiele von Schwaz gegen Hard: * 31.10.15 Hard - Schwaz 2:2 (1:1) * 09.05.15 Hard - Schwaz 0:1 (0:0) * 19.09.14 Schwaz - Hard 0:0 (0:0) * 15.03.14 Schwaz - Hard 1:0 (0:0) * 03.08.13 Hard - Schwaz 0:6 (0:2) Das letzte Hard-Spiel endete 2:0 (1:0) gegen TSV Neumarkt. Trend ihrer letzten 5 Spiele: u-U-s-N-s. Die Bilanz der letzten 5 Spiele der Heimmannschaft Schwaz: siegte über USC Eugendorf mit 6:1, siegte über Kufstein mit 1:0, verlor gegen Wacker Innsbruck Amat. mit 1:3, spielte unentschieden gegen Dornbirn mit 0:0 und spielte unentschieden gegen Altach Amat. mit 1:1. Schwaz befindet sich momentan mit 45 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz (12 Siege, 9 Unentschieden, 8 Niederlagen) vor Hard (12. Platz, 35 Punkte, 9 Siege, 8 Unentschieden, 12 Niederlagen). Dabei weist das Team mit 44 Toren in 29 Spielen einen Schnitt von 1,52 Toren pro Spiel auf. Im Vergleich dazu konnte die Mannschaft aus Hard in den bisherigen 29 Spielen 35 Tore erzielen (d.h. durchschnittlich 1,21 Tore/Spiel). Den 11. Tabellenplatz mit 36 Punkten belegt momentan FC Pinzgau Saalfelden vor Hard mit 35 Punkten und TSV Neumarkt mit 33 Punkten. Ein Vorrücken für Hard auf den 11. Rang ist bei einem Sieg in dieser Runde möglich. In der Tabelle liegt Dornbirn 5 Punkte vor dem Team aus Schwaz, bestenfalls könnte Schwaz den Abstand auf 2 Punkte verringern. Verfolger von Schwaz ist USC Eugendorf mit 3 Punkten Rückstand, eine Niederlage könnte Schwaz den aktuellen Tabellenrang kosten. Patrick Kapferer, Top-Torjäger von Schwaz, liegt mit 10 Toren auf Platz 15 der Torschützenliste vor Sebastian Santin. Dieser hält den 31. Rang mit 8 Toren. Mit 23 Spielern ist der Kader von Schwaz um 23 Prozent kleiner als jener von Hard (30 Spieler). Das Durchschnittsalter liegt bei 23,1 bzw. 26,2 Jahren. In diesem Spiel muss Schwaz auf Johannes Kinzner verzichten - er sitzt eine Sperre ab. Bei Hard sind mit Murad Gerdi, Sercan Altuntas und Michael Vonbrül gleich 3 Spieler gesperrt. Besonders aufpassen müssen Tobias Vogler und Clemens Ringler. Nur noch eine weitere gelbe Karte, und sie müssen im nächsten Spiel zusehen. Bei Hard müssen die Spieler David Schnellrieder und Dominik Lampert aufpassen.


Lineup

SC Schwaz


Goal Keeper
Martin Troppmair

Midfield
Tobias VoglerSinan BicerStefan MilenkovicSebastian HuberEngin AyselMaximilian ReibmayrMaximilian WurmPatrick KnoflachBenjamin FodorRamo Boljubasic

Bench
Oliver ThurnbichlerOliver PohlHamid AminpurOsman Akyüz


Maldoner Elektrotechnik FC Hard


Goal Keeper
Manuel Schneider

Midfield
Andreas SimmaSebastian SantinMetin BatirSlobodan MihajlovicPascal Kohlhaupt Simon MentinDavid SchnellriederLokman TopdumanMarkus GrabherrSemih Yasar

Bench
Gerd Küng Michel JonovicDeivid SrbulovicAlessandro MisturaChristian Ender



Information

Starts at

Last Updated


Reporter