Livecenter

Refresh
Tournament / League
Postgame


10/08

Spiel beendet! Endstand: 0:1
Half 2

47'

Goal! (Direct Free Kick) Cashpoint SCR Altach Juniors Gabriel Lüchinger
End Half 1
Half 1

41'

Ein Derby das bis jetzt nicht hält was es versprochen hat - erst zwei Chancen im Spiel, beide für Manuel Honeck - weiterhin 0:0

1'

Ticker startet!
Pregame


10/08

Quelle:


10/08

Dornbirn muss, Altach Amateure will gewinnen

Stark ersatzgeschwächtes Dornbirn im Prestigeduell unter Zugzwang, Rheindörfler wollen drittes Derby siegreich gestalten Für viel Brisanz ist im letzten Ländlederby im Herbstdurchgang auf der Dornbirner Birkenwiese gesorgt. Dornbirn muss, Altach Amateure will das Prestigeduell für sich entscheiden. Die Rothosen sind nur einen Punkt von einem Abstiegsplatz entfernt, Altach Amateure hat als Fünfter bislang eine starke erste Saisonhälfte gespielt. Dornbirns Personalsorgen seit vielen Monaten hat die Elf von Trainer Peter Jakubec in eine äußerst schwierige Situation gebracht. Wenn aber alle Kaderspieler den Rothosen zur Verfügung gestanden wären, wären Dominik Seiwald und Co. wohl wieder ein Spitzenteam. Nun muss man sich vorerst mit Abstiegssorgen einwenig auseinandersetzen. Nicht so schlimm sieht es FC Dornbirn Präsident Arnold Streitler: "Natürlich ist es derzeit nicht befriedigend, aber ständig bis mindestens zu sechs Spieler vorgeben kann man nicht kompensieren. An Abstieg denken wir sicher nicht. Vielmehr wird im Frühjahr in Dornbirn alles anders, wenn alle Leistungsträger wieder einsatzbereit sind." Und den Messestädtern fehlen gegen die zweite Kampfmannschaft der Rheindörfler mit Aaron Kircher, Christoph Domig, Franco Joppi (alle langzeitverletzt), Fabian Hasberger (spielt nur noch bei den Juniors), Roman Spirig, Andreas Malin (beide U-21-Nationalteam Liechtenstein) ein starkes Sextett. Der achtfachte Dornbirn-Torschütze Ygor Carvalho könnte wegen einer Oberschenkelblessur auch fehlen. Hinter dem Einsatz von Manuel Honeck (Sprunggelenk) steht auch ein dickes Fragezeichen. " Altach Amateure spielt eine modernen Fußball und wir spielen wieder praktisch mit dem letzten Aufgebot. Es wird verdammt schwer, unser Plus ist die Heimstätte Birkenwiese", sagt FCD Coach Peter Jakubec. Zwei Siege und drei Remis stehen auf der Habenseite in der Heimbilanz. Altach Amateure hat gegen Hohenems (2:0) und Hard (4:2) beide Ländlederbys gewonnen und will nun den dritten Streich. Allerdings haben die Berchtold-Schützlinge auswärts erst einen Sieg eingefahren und vier Niederlagen kassiert. "Es wird ein Duell auf Augenhöhe", so Altach Amateure Trainer Dietmar Berchtold. Vor allem die Offensive bereitet Berchtold Kopfzerbrechen. Mit Patrick Seeger und Youngster Philip Fröwis sind nur zwei gelernte Stürmer im Aufgebot diesmal dabei. Yanik Frick (Liechtenstein Nationalteam), Benjamin Ozegovic, Valentino Müller (beide ÖFB U-18-Nationalteam), Daniel Nussbaumer, Johannes Tartarotti (beide schulische Gründe) und Matthias Frick (Bundesheer) fehlen. Unterstützung aus der Profiabteilung? Goalie Martin Kobras und die beiden Verteidiger Benedikt Zech und Cesar Ortiz verstärken die junge Fohlentruppe. Aber Regisseur Gabriel Lüchinger kann das Derby im Alleingang entscheiden. Im letzten direkten Duell gewann Altach Amateure in Dornbirn mit 4:2 und fixierte im Frühjahr vorzeitig den Ligaerhalt.


10/04

Trainer Peter Jakubec


10/04

Trainer zur aktuellen Situation

Trainer Peter Jakubec lässt die letzten Spieltage Revue passieren und nimmt zur aktuellen Lage Stellung. Schwerwiegende Ausfälle von wichtigen Stammspielern, junge unerfahrene Talente und die schwierige Situation bei den Trainings – im Moment kommt sehr vieles zusammen… „Das 1-1 gegen Wörgl hat uns sehr geschmerzt. Auf der einen Seite von der Entstehung betrachtet und auch hinsichtlich der anstehenden 2 schweren Auswärtsspielen in Salzburg. Trotzdem hat die Mannschaft eine tolle Leistung gegen Wörgl abgerufen. Gegen den aktuellen Tabellenführer fuhren wir mit 2 Ersatzspielern (2 Juniorsspieler) zum Spiel und konnten dabei folgende Spieler nicht einsetzen: Domig, Gurschler, Hasberger, Haselwanter, Hirschbühl, Honeck, Joppi, Kircher, Kühne und Malin! Der Altersschnitt entsprach mit knapp über 19 Jahren dem einer Amateurtruppe. Der 15jährige Kilian Madlener musste, wie schon der 15jährige Güney Akcicek gegen Wörgl, über die volle Distanz durch beißen und hat seine Sache gut gemacht. Gegen die Austria aus Salzburg fehlten immer noch Domig, Hasberger, Honeck, Joppi, Kircher und Kühne. Sogar Robin Jenny spielte 90 Minuten. Ich möchte an dieser Stelle wirklich nicht nach Entschuldigungen suchen, sondern nur unsere Lage schildern. Aber es ist einfach nicht zu leugnen, dass wir diese Ausfälle nicht ersetzen können. So müssen im Moment sehr junge, sehr unerfahrene Spieler Woche für Woche, Spieltag für Spieltag, über 90 Minuten Leistung zeigen. Das führt zu einem Leistungsdruck, mit welchem sie noch nie konfrontiert wurden und für den sie noch viel zu wenig stabil sind. Ich habe immer davor gewarnt, von unseren jungen Spielern zu viel zu verlangen und zu viel zu erwarten. Bin aber immer wieder bei denjenigen auf taube Ohren gestoßen. Und jetzt in Grödig heißt die Viererkette plötzlich Ramoser, Hartmann, Wehinger und Spirig! Altersschnitt 18 Jahre, und bis auf Spirig, war das ein Teil der Viererkette der letztjährigen Juniors-Truppe. Die Jungs haben das trotz des 0-4 gut gemacht und im Rahmen der Möglichkeiten gut gelöst. So viel getraue ich mir schon zu sagen, dass ich jungen Spielern immer Chancen eröffnen möchte und mittlerweile über genügend Erfahrung im Umgang mit dem Einbau von jungen Spielern in der Regionalliga habe. Ich weiß was bei dem einen oder anderen jungen Spieler machbar ist und was nicht. Dann wird natürlich nach den erfahrenen Spielern nachgefragt. Nur das ein Philipp Hörmann 2 Monate fehlte und nun in einer Woche 3 Spiele spielen musste, was wiederum eine Gratwanderung zu einer neuerlichen Verletzung war. Oder ein Fabian Flatz, der aufgrund der personellen Situation eine völlig falsche Position spielen muss und sich immer wieder mal mit Knieproblemen herumplagen muss. Wer sich im Moment nur halbwegs mit unserer Mannschaft beschäftigt, kann und darf nicht auf diese Jungs schimpfen, die doch alles raus holen, die sich nie hängen lassen, denen solche Spiele wie bei der Austria Salzburg mal zugestanden werden muss. Niemand weiß auch, dass wir seit Wochen nur mit 10 bis 11 Feldspielern trainieren. Planmäßiges Training sieht dann anders aus, es wird fast nur mehr geguckt, dass die Belastung nicht zu hoch wird. Ich habe dieses Spiel bei Austria Salzburg erwartet, weil die Jungs davor immer alles abgerufen haben was sie hatten. Auch wenn die Ergebnisse zumeist nicht passten. Aber der leistungsmäßige Einbruch musste einfach kommen. Und ich hoffe, dass es ab jetzt langsam wieder aufwärts geht und wir noch genügend Punkte im Herbst machen. Aber im Moment ist es auch so, kommen zwei zurück (eventuell Honeck, sicher Kühne), fehlen dir wieder zwei (Malin und Spirig bei der U21 Nationalmannschaft Liechtensteins). Der Dornbirner Fan wird vielleicht von all dem nicht viel hören wollen, weil er in den letzten 3 Jahren mit 3 VFV-Cup-Titeln, mit dem Seehallencup-Titel, den immer besser werdenden Platzierungen und vor allem mit einer tollen Vorsaison verwöhnt wurde. Aber wie bereits erwähnt, wir können die Fakten nicht leugnen.“


10/04

Nächster Gegner von Dornbirn in der Regionalliga West ist Altach Amat.. Spielbeginn in Dornbirn ist am 8. Oktober um 16:00. Geleitet wird das Spiel von Herwig Seidler. Für das kommende Spiel gibt es bei beiden Mannschaften keine gesperrten oder gefährdeten Spieler. Dornbirns Trainer Peter Jakubec kann auf einen Kader von 30 Spielern zurückgreifen. Altach Amat.s Kader umfasst 30 Spieler. Dornbirn stellt mit Ygor Carvalho Vieira (8 Tore) die Nummer 4 der aktuellen Torschützenliste. Mit 5 Toren auf Rang 15 steht Gabriel Lüchinger als Top-Torjäger von Altach Amat.. Das letzte Spiel von Altach Amat. gegen Hard am 2. Oktober endete mit einem 4:2 Sieg. Das letzte Dornbirn-Spiel endete 1:6 (1:3) gegen SV Austria Salzburg. Den letzten Sieg erzielte Dornbirn gegen TSV St. Johann nach einem 2:0 (1:0) am 10. September. Trend ihrer letzten 5 Spiele: N-s-u-N-N. Beim letzten Aufeinandertreffen am 28.05.16 von Dornbirn mit Altach Amat. unterlage Dornbirn 2:4. In der Tabelle liegt USC Eugendorf 0 Punkte vor dem Team aus Dornbirn, mit einem Sieg könnte sich Dornbirn in der Tabelle verbessern! Verfolger von Dornbirn ist TSV St. Johann mit 1 Punkt Rückstand, eine Niederlage könnte Dornbirn den aktuellen Tabellenrang kosten. Den 4. Tabellenplatz mit 20 Punkten belegt momentan Schwaz vor Altach Amat. mit 18 Punkten und SV Austria Salzburg mit 17 Punkten. Ein Vorrücken für Altach Amat. auf den 4. Rang ist bei einem Sieg in dieser Runde möglich. Dornbirn befindet sich momentan mit 13 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz (3 Siege, 4 Unentschieden, 5 Niederlagen) hinter Altach Amat. (5. Platz, 18 Punkte, 6 Siege, 6 Niederlagen). Dabei weist das Team mit 15 Toren in 12 Spielen einen Schnitt von 1,25 Toren pro Spiel auf. Im Vergleich dazu konnte die Mannschaft aus Altach in den bisherigen 12 Spielen 19 Tore erzielen (d.h. durchschnittlich 1,58 Tore/Spiel).


Lineup

FC Mohren Dornbirn 1913


Goal Keeper
Dominik Seiwald

Midfield
Marc KühneJonas RamoserJohannes HirschbühlFabian FlatzMathias WehingerLukas AllgäuerYgor Carvalho VieiraSlobodan MihajlovicManuel HoneckPhilipp Hörmann

Bench
Matthias HaselwanterGüney AkcicekAmir AbdijanovicChristoph DomigFelix Gurschler


Cashpoint SCR Altach Juniors


Goal Keeper
Martin Kobras

Midfield
Leo MätzlerStefan UmjenovicKerim DagliGabriel LüchingerStefan SondereggerCesar Ortiz PuentenuevaPhillip FröwisSteven RinicPatrick SeegerBenedikt Zech

Bench
Sebastian BrandnerBojan AvramovicJeremy BischoffDaniel NussbaumerDaniel Bjelica



Information

Starts at

Last Updated


Reporter