Livecenter

Refresh
Tournament / League
Postgame
Game over! Final Score: 1:2
Half 2

90'

Goal! FC Pinzgau Saalfelden Harald Empl

74'

Goal! FC Pinzgau Saalfelden

46'

End Half 1
Halbzeitstand 1:0
Half 1

28'

Goal! FC Alberschwende Christoph Sohm

1'

Livecast started!
Pregame


10/20

Wochen der Wahrheit für Aufsteiger Alberschwende

Im Kellerduell gegen Vorletzter Pinzgaz/Saalfelden setzt das Schlusslicht auf den Heimvorteil Ob in dieser Regionalligasaison ein Absteiger aus Vorarlberg kommt, werden die letzten fünf Meisterschaftsspiele bis zur Winterpause zeigen. Für Aufsteiger Alberschwende warten die Wochen der Wahrheit. In vier von fünf Begegnungen genießt das Wälderteam mit Langzeitcoach Goran Milovanovic-Sohm Heimrecht. Allerdings erreichte Alberschwende in den bisherigen sechs Partien auf eigener Anlage nur zwei Remis und erlitt vier Niederlagen. Im Kellerduell gegen den Vorletzten Pinzgau/Saalfelden setzen Christoph Sohm und Co. auf den Heimvorteil und hoffen endlich auf den ersten vollen Erfolg vor eigenem Publikum. "Die nächsten fünf Partien sind entscheidend ob wir auf Tuchfühlung zum dichtgedrängten Mittelfeld der Tabelle bleiben oder auf dem letzten Rang überwintern müssen. Ein Sieg gegen Saalfelden wäre lebenswichtig, dann gibt es nochmals einen positiven Schub für den Rest der ersten Saisonhälfte. Wichtig wäre eine fehlerfreie Abwehrreihe über 90 Minuten und die Effizienz", sagt Alberschwende-Trainer Goran Milovanovic-Sohm. Denn auf den vierzehnten Tabellenplatz fehlen den Wäldern schon fünf Zähler. Es ist auch das Duell der schlechtesten Heimelf und der schwächsten Auswärtsmannschaft. Mit dem großgewachsenen Innenverteidiger Kilian Sohm kehrt ein wichtiger Akteur in die Startelf von Alberschwende zurück. Vor allem bei ruhenden Bällen kann Kilian Sohm den Wäldern weiterhelfen. Und in puncto Aufstellung hat Milovanovic-Sohm die Qual der Wahl, alle Kaderspieler stehen erstmals zur Verfügung. Bericht: ländlekicker.vol.at


10/19


10/18

Alberschwende trifft in der 15. Runde der Regionalliga West am 21. Oktober zuhause auf FC Pinzgau Saalfelden. Anstoß ist um 15:30 Uhr in Alberschwende unter der Leitung von Schiedsrichter Christopher Spiss. Zuletzt spielte Alberschwende gegen SC Schwaz und verlor 0:4. Das letzte FC Pinzgau Saalfelden-Spiel endete 2:1 (1:1) gegen SV Wörgl. Trend ihrer letzten 5 Spiele: N-u-n-S-s. Alberschwende befindet sich momentan mit 8 Punkten auf dem 16. Tabellenplatz (1 Sieg, 5 Unentschieden, 8 Niederlagen) hinter FC Pinzgau Saalfelden (15. Platz, 8 Punkte, 2 Siege, 2 Unentschieden, 10 Niederlagen). Dabei weist das Team mit 14 Toren in 14 Spielen einen Schnitt von 1 Toren pro Spiel auf. Im Vergleich dazu konnte die Mannschaft aus Saalfelden in den bisherigen 14 Spielen 13 Tore erzielen (d.h. durchschnittlich 0,93 Tore/Spiel). Ein Verbesserung auf den 14. Tabellenrang ist für FC Pinzgau Saalfelden wegen der 5 Punkte Rückstand auf FC Mohren Dornbirn 1913 selbst bei einem Sieg nicht möglich. Mit 0 Punkten Differenz zum davor liegenden Tabellennachbar FC Pinzgau Saalfelden ist für Alberschwende bei einem Sieg ein Vorrücken in der Tabelle möglich. Alberschwende hat mit Gebhard Gmeiner einen gefährdeten Spieler im Kader. Mit 23 Spielern ist der Kader von Alberschwende um 18 Prozent kleiner als jener von FC Pinzgau Saalfelden (28 Spieler). Das Durchschnittsalter liegt bei 25,3 bzw. 22,5 Jahren. Esref Demircan, Top-Torjäger von Alberschwende, liegt mit 5 Toren auf Platz 26 der Torschützenliste vor Christopher Fürstaller. Dieser hält den 42. Rang mit 3 Toren.

Information

Starts at

Last Updated


Reporter