Livecenter

Refresh
Half 1

1'

Livecast started!
Pregame


11/04

Reporter: Tk


11/03


11/03

Plakalovic: "Zum Abschied wünsche ich mir ein Heimsieg"

Der 57-jährige Serbe Rade Plakalovic sitzt gegen Schwaz letztmals zuhause auf der Betreuerbank "Rade war ein Glücksgriff für den gesamten Verein und insbesondere für die erste Kampfmannschaft. Es hätte mit ihm nicht besser laufen können. Er hat aus dem Team eine Spitzenmannschaft gemacht und er ist ein toller Typ: Ich kann Rade anderen Klubs nur wärmstens weiterempfehlen", ist Hohenems Präsident Harald Achenrainer in Bezug auf Rade Plakalovic nur voll des Lobes. Der 57-jährige Serbe übernahm kurzfristig im Sommer nur wenige Tage vor dem Saisonstart die Truppe aus der Grafenstadt. Peter Jakubec wird wie bereits bekanntgegeben ab der langen Wintervorbereitung das Eins von Hohenems längerfristig übernehmen. Im letzten Heimspiel des Jahres gegen den Vierten SC Schwaz nimmt deshalb Rade Plakalovic zum letzten Mal auf der Betreuerbank im Stadion Herrenried der Emser für 90 Minuten nochmals Platz. "Natürlich will ich mit Hohenems zum Heimabschluss und meinem letzten Auftritt vor eigenem Publikum siegen und Platz fünf festigen. Wir sind trotz den Ausfällen imstande das starke Schwaz zu bezwingen", sagt Rade Plakalovic. Vor dem Anpfiff bekommt der Serbe noch ein Ehrengeschenk seitens des Traditionsklubs überreicht. "Es wird etwas ganz Besonderes sein", so Achenrainer. Immerhin hat Hohenems gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres doppelt so viele Punkte auf dem Konto und ist inzwischen ein Topteam in der Westliga. Ein Aufstieg in die neue 16er Liga ist für Hohenems laut Achenrainer aus finanziellen, wirtschaftlichen und infrastrukturellen Gründen in den nächsten Jahren kein Thema. Seit dem Trainewechsel - Bernhard Lampl hat Stefan Höller beerbt - ist Schwaz in den letzten acht Meisterschaftsspielen unbesiegt und sammelte 18 Punkte, gilt als einziger seriöser Aufstiegskandidat aus Tirol. Hohenems bangt noch um den Einsatz von Kapitän Adrian Klammer (Sprunggelenk) und Innenverteidiger Fabian Pernstich (Knie). Dafür kommen die so wichtigen Leistungsträger und Torjäger Marco Feuerstein, Jan Stefanon und Sefa Gaye wieder in die Startelf zurück. Bericht: ländlekicker.vol.at


11/01

Am 4. November trifft VfB Hohenems in Runde 18 der Regionalliga West auf SC Schwaz. Spielbeginn ist um 15:00 in Hohenems. Schiedsrichter des Spiels ist Sergej Provci, unterstützt von Daniyel Brahm (A1) und Jakob Pilic (A2). VfB Hohenems befindet sich momentan mit 27 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz (8 Siege, 3 Unentschieden, 6 Niederlagen) hinter SC Schwaz (4. Platz, 30 Punkte, 8 Siege, 6 Unentschieden, 3 Niederlagen). Dabei weist das Team mit 28 Toren in 17 Spielen einen Schnitt von 1,65 Toren pro Spiel auf. Im Vergleich dazu konnte die Mannschaft aus Schwaz in den bisherigen 17 Spielen 25 Tore erzielen (d.h. durchschnittlich 1,47 Tore/Spiel). Den 4. Tabellenplatz mit 30 Punkten belegt momentan SC Schwaz vor VfB Hohenems mit 27 Punkten und SV Wals-Grünau mit 26 Punkten. Ein Vorrücken für VfB Hohenems auf den 4. Rang ist bei einem Sieg in dieser Runde möglich. In der Tabelle liegt Altach Amat. 5 Punkte vor dem Team aus Schwaz, bestenfalls könnte SC Schwaz den Abstand auf 2 Punkte verringern. Verfolger von SC Schwaz ist VfB Hohenems mit 3 Punkten Rückstand, eine Niederlage könnte SC Schwaz den aktuellen Tabellenrang kosten. Das letzte VfB Hohenems-Spiel endete 0:6 (0:3) gegen USK Maximarkt Anif. Den letzten Sieg erzielte VfB Hohenems gegen FC Eurotours Kitzbühel nach einem 2:1 (1:1) am 21. Oktober. Trend ihrer letzten 5 Spiele: s-S-s-n-N. Die Bilanz der letzten 5 Spiele der Gäste: SC Schwaz siegte über SV Seekirchen mit 2:1, spielte unentschieden gegen FC Wacker Innsbruck II mit 1:1, spielte unentschieden gegen SV Grödig mit 1:1, siegte über Alberschwende mit 4:0 und siegte über Kematen mit 3:2 (Cup). Beim letzten Aufeinandertreffen am 04.08.17 von VfB Hohenems mit SC Schwaz unterlage VfB Hohenems 0:2. Sefa Gaye, Top-Torjäger von VfB Hohenems, liegt mit 8 Toren auf Platz 11 der Torschützenliste hinter Thomas Pichlmann. Dieser hält den 6. Rang mit 11 Toren. Besonders aufpassen müssen Tim Wolfgang, Johannes Klammer und Kevin Dold. Nur noch eine weitere gelbe Karte, und sie müssen im nächsten Spiel zusehen. Bei SC Schwaz müssen die Spieler Manuel Wildauer und Johannes Kinzner aufpassen. Mit 29 Spielern ist der Kader von VfB Hohenems um 2 Spieler kleiner als jener von SC Schwaz (31 Spieler). Das Durchschnittsalter liegt bei 22,2 bzw. 23,2 Jahren.

Information

Starts at

Last Updated


Reporter