Livecenter

Refresh
Tournament / League

Postgame


04/14

„Jolly-Joker“ stachen: Canadi und Barbosa setzten BW Linz in fünf Minuten K.o.

Hochverdienter 2:0-Heimsieg der Lustenauer Austria gegen ein schwaches Team aus Oberösterreich LUSTENAU. „Ich wollte die letzte Zeit einfach einwenig Abstand nach den Vorfällen, aber man wird mich in naher Zukunft vermehrt auch wieder in den Heimspielen im Stadion antreffen. Natürlich freut mich der Istzustand in der Gegenwart auf sportlicher und wirtschaftlicher Ebene mit dem positiven Lizenzentscheid“, sagt Langzeitpräsident Hubert Nagel. Anfang Mai feiert der Ex-„Boss“ der Grün-Weißen seinen 68. Geburtstag. Den hochverdienten 2:0-Heimsieg der Lustenauer Austria gegen ein schwaches BW Linz hat Hubert Nagel nicht im Stadion, sondern via Internet TV mitverfolgt. Die Jubelstimmung im Stadion, speziell auf der Nordtribüne der Austria-Anhänger, nach dem Schlusspfiff des schwachen Unparteiischen Lukas Gnam dauerte eine lange Zeit, ehe die Plassnegger-Schützlinge den Weg in die Kabine machten. Sie feierten ihre neuen Helden fast schon wie ein Meistertitel und jeder einzelne Spieler wurde per Handschlag verabschiedet. Und wie schon vor einer Woche in Salzburg beim 2:1-Erfolg gegen Liefering, waren es auch diesmal die „Joker-Rollen“, die die Partie zugunsten der Grün-Weißen entschieden. Ein neues „Siegesgefühl“ steht unter dem Motto: Einer für alle, alle für einen, egal ob in der Startelf oder als Einwechselspieler. Mann des Spieles war Einwechselspieler Marcel Canadi mit einem Tor und einem Assist. Der 21-jährige offensive Mittelfeldspieler saß aufgrund einer leichten Oberschenkelblessur 56 Minuten lang auf der Ersatzbank. „Das war mit dem Coach so abgesprochen.“ Nach tollem Stanglpass von Alexander Ranacher traf Canadi mit seinem schlechten rechten Fuß aus kurzer Distanz zur Führung (66.). Für das zweite und alles entscheidende zweite Tor für die Austria war der Brasilianer Lucas Barbosa zuständig. Der 22-jährige Sambatänzer schoss in Liefering in der Nachspielzeit das Goldtor zum 2:1 und auch im Heimspiel gegen die Oberösterreicher besorgte er mit einem Abstaubertor für den 2:0-Endstand (71.). Zwei Tore in fünf Minuten, die Austria Lustenau brauchte nur eine kurze Zeit um die drei Punkte einzufahren und das Podium am Saisonende am Leben zu erhalten. Glücksgriff des Trainer: Beide Joker Marcel Canadi und Lucas Barbosa stachen. Erleichterung und große Freude beim Austria Lustenau Trainer: „Das war schon ganz nach meinem Geschmack, aber wir wollen noch besser spielen“. Die Hausherren bestimmten 90 Minuten lang das Spielgeschehen, wie auf einer schiefen Ebene ging es Richtung Linz-Tor. Einzig die schlechte Chancenauswertung der Austria ist zu beanstanden, einige gute Einschussmöglichkeiten von Ronivaldo, Alexander Ranacher, Sandro Djuric und Nicolai Bösch blieben ungenützt. Ronivaldo traf nur die Torumrandung (41.). Die Lustenauer Austria ist wieder eine Heimmacht. Einziger Wermutstropfen: Tormanntrainer Mathias Nesler wurde schon in Hälfte eins wegen SR-Kritik auf die Tribüne verbannt.


04/14

FUSSBALL, 2. LIGA, 2018/2019 22. Spieltag SC Austria Lustenau – FC BW Linz 2:0 (0:0) Planet Pure Stadion, 1300 Zuschauer, SR Lukas Gnam (schwach) Torfolge: 66. 1:0 Marcel Canadi, 71. 2:0 Jose Lucas Santos Barbosa de Lima Gelbe Karten: 35. Marco Krainz (Austria Lustenau/Foulspiel), 40. Jackel (BW Linz/Unsportlichkeit) SC Austria Lustenau (4-2-3-1) Kunz/2; Dorn/2, Marceta/3, Tuncer/3, Otter/3; Marco Krainz/2 (79. Daniel Tiefenbach/0), Waack/3; Ranacher/2, Djuric/3 (57. Marcel Canadi/2), Bösch/3 (57. Lucas Barbosa/2; Ronivaldo/2 FC BW Linz (4-4-2): Helac/3; Grasegger/4, Templ/4, Kreuzriegler/4 (36. Jackel/4), Dombaxi/4; Blutsch/3, Ebenhofer/4, Lima/3 (76. Ciric/0), Iyobosa/3; Dramac/4 (71. Mehmeti/0), Krainz/4


04/13

Game over! Final Score: 2:0
Half 2

90'+1

Scoring opportunity SC Austria Lustenau Ronivaldo Bernardo Sales

90'

Scoring opportunity SC Austria Lustenau Ronivaldo Bernardo Sales

79'

Substitution - SC Austria Lustenau Out: Marco Krainz. In: Daniel Tiefenbach.

76'

Substitution - FC Blau Weiss Linz Out: Franjo Dramac. In: Semi Mehmeti.

75'

Substitution - FC Blau Weiss Linz Out: Alan Lima Carius. In: Milan Ziric.

75'

Austria Lustenau gewinnt das Hochsicherheitspiel binnen fünf Minuten mit zwei Toren und die Chance auf ein Podestplatz lebt

71'

Goal! SC Austria Lustenau Jose Lucas Santos Barbosa de Lima Assist: Ronivaldo Bernardo Sales.

66'

Goal! SC Austria Lustenau Marcel Canadi

57'

Substitution - SC Austria Lustenau Out: Nicolai Bösch. In: Jose Lucas Santos Barbosa de Lima.

56'

Substitution - SC Austria Lustenau Out: Sandro Djuric. In: Marcel Canadi.

46'

Anpfiff zur 2. Halbzeit


Lineup

SC Austria Lustenau


Goal Keeper
Kevin Kunz

Midfield
Dragan MarcetaRonivaldo Bernardo SalesSandro DjuricAlexander RanacherPius DornDavid Immanuel OtterMaximilian Philipp WaackFirat TuncerMarco KrainzNicolai Bösch

Bench
Jose Lucas Santos Barbosa de LimaMarcel CanadiPetar PavlovicNicolas MohrAmoy Christopher BrownDaniel TiefenbachTimo Friedrich


FC Blau Weiss Linz


Goal Keeper
Ammar Helac

Midfield
Gerhard Mena DombaxiMarkus BlutschMartin KreuzrieglerMartin GraseggerFranjo DramacMario EbenhoferManuel KrainzFlorian TemplNosa Iyobosa EdokpolorAlan Lima Carius

Bench
Nicolas SchmidMilos DzinicThomas Günter JackelBernhard FilaSemi MehmetiMilan Ziric



Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter