Livecenter

Refresh
Tournament / League

Postgame


06/02

Sieben auf einen Streich: Bestschießen der Austria Lustenau im kleinen Westderby Nach dem 7:1-Schützenfest gegen Zwangsabsteiger Wacker Innsbruck Amateure muss die Austria eine neue Mannschaft zusammenstellen LUSTENAU. Im 7:1-Bestschießen zum Saisonabschluss vergab Austria Lustenau gegen Zwangsabsteiger Wacker Innsbruck Amateure vor 1800 begeisterten Anhängern sogar die Chance auf eine Zweistellige und die Möglichkeit den höchsten Erfolg in der Vereinsgeschichte zu erreichen. Fünf der sieben Austria-Treffer gingen auf das Konto von brasilianischen Offensivkickern. In 28 Minuten gelang dem Torschützenkönig und besten Spieler der abgelaufenen Meisterschaft in der 2. Liga, Ronivaldo, ein lupenreiner Hattrick. 26 (!) Tore in 30 Meisterschaftsspielen ist zuvor noch keinem Austria Lustenau Spieler nur annähernd gelungen. Der 30-jährige Top-Goalgetter hat sich in die Geschichtsbücher der Grün-Weißen an oberster Stelle eingetragen. Ein Doppelpack gelang Landsmann Juninho und Sambatänzer Lucas Barbos traf einmal ins Schwarze. Für Daniel Tiefenbach war es Saisontor Nummer eins und Alexander Ranacher durfte zum zweiten Mal jubeln. Mit Thiago de Lima wird ein jahrzehntelanger Austria-Publikumsliebling nicht mehr dem Betreuerstab angehören. Der 35-jährige war zuletzt zwei Saisonen Cotrainer der Profitruppe. Ein Angebot als Spieler und Cotrainer der Austria-Fohlentruppe liegt Thiago de Lima noch vor. Er wird sich in den nächsten Tagen entscheiden, wie es auf sportlicher Ebene weitergehen wird. Zehn Kaderspieler der Austria haben noch einen gültigen Einjahresvertrag. Allerdings ist die Zukunft von den Brasilianern Rocyan, Juninho, Lucas Barbosa und Monteiro noch offen, ein Wechsel zu einem anderen Klub auf Leihbasis ist aber nicht auszuschließen. Offene Fragezeichen stehen hinter einem Verbleib von Pius Dorn, Firat Tuncer und Amoy Brown. „Es gab schon gute Gespräche, aber noch ist nichts unterschrieben. Es kann in beide Richtungen gehen“, so Pius Dorn. In den nächsten Tagen und Wochen wird Austria Lustenau Sportdirektor Christian Werner einen neuen starken Kader zusammenstellen und präsentieren. Auf allen Positionen sollen Verstärkungen verpflichtet werden. Kader SC Austria Lustenau Saison 2019/2020 Trainer: Gernot Plassnegger; Cotrainer: vakant; Tormanntrainer: Mathias Nesler; Fix neuer Vertrag: Nicolai Bösch Fixe Verträge bis Ende Mai 2020: Ronivaldo, Kevin Kunz, Andre Alexandre de Barros Junior, Daniel Tiefenbach, Rocyan, Gabryel Monteiro, Alexander Ranacher, Marcel Canadi, Darijo Grujcic, Marco Krainz Fix Vertrag bis Ende Mai 2021: Dragan Marceta Zugang: Matthias Morys (VfR Aalen/Ger) Abgänge: William Rodrigues de Freitas (Japan), Sandro Djuric (?), David Otter (Lafnitz), Petar Pavlovic (?), Nicolas Mohr (?), Maximilian Waack (?), Timo Friedrich (?) Offen: Lucas Barbosa, Pius Dorn, Firat Tuncer, Amoy Brown, Noah Miemelauer


06/02

FUSSBALL, 2. LIGA 2018/2019 30. letzter Spieltag SC Austria Lustenau – FC Wacker Innsbruck II 7:1 (5:0) Planet Pure Stadion, 1800 Zuschauer, SR Gnam (NÖ) Torfolge: 2. 1:0 Andre Alexandre de Barros Junior, 9. 2:0 Daniel Tiefenbach, 14. 3:0 Ronivaldo, 24. 4:0 Ronivaldo, 42. 5:0 Ronivaldo (Kopfball), 63. 6:0 Alexander Ranacher, 69. 7:0 Lucas Barbosa (Foulelfmeter), 78. 7:1 Okan Yilmaz Gelbe Karte: 68. Pirkl (Wacker Innsbruck Amateure/Foulspiel) SC Austria Lustenau (4-4-2): Mohr/3; Friedrich/3, Tuncer/3, Grujcic/2, Otter/3; Marco Krainz/2 (75. Djuric/0), Daniel Tiefenbach/2; Ranacher/2, Andre Alexandre de Barros Junior/2; Ronivaldo/2 (88. Pavlovic/0), Lucas Barbosa/2 FC Wacker Innsbruck II (4-2-3-1): Eckmayr/5; Köchl/4, Rumer/4, Pribanovic/4 (46. Abali/4), Joppich/4; Hamzic/4, Zaizen/4 (79. Leitner/0); Pirkl/4, Yildirim/4, Wallner/4; Ibrisimovic/4 (60. Yilmaz/4) SK Vorwärts Steyr – Young Violets Austria Wien 2:3 (1:2) S.I.S. Arena, 1100 Zuschauer, SR Heiss (T) Torfolge: 9. 0:1 Sterling Yateke, 25. 0:2 Sterling Yateke, 45. 1:2 Christian Lichtenberger, 58. 2:2 Josip Martinovic, 82. 2:3 Manprit Sarkaria Gelbe Karten: Halbartschlager, Kerschbaumer bzw. Moukhantir SV Horn – WSG Wattens 1:3 (1:2) Waldviertler Arena, 600 Zuschauer, SR (Eisner (S) Torfolge: 7. 0:1 Michael Svoboda, 24. 0:2 Michael Svoboda, 38. 1:2 Miroslav Milojevic, 77. 1:3 Kelvin Yeboah Der Vorarlberger Sebastian Santin (Wattens) spielte 68 Minuten. Landsmann Lukas Katnik (Wattens) stand verletzungsbedingt (Bauchmuskelzerrung) nicht im Aufgebot Gelbe Karten: Toth, Hetemaj, Behounek bzw. Svoboda, Gugganig, Mader Floridsdorfer AC – SC Wr. Neustadt 2:1 (1:0) FAC-Platz, 800 Zuschauer, SR Ebner (OÖ) Torfolge: 44. 1:0 Oliver Markoutz, 59. 1:1 Michael Cheukoua, 72. 2:1 Burak Yilmaz (Freistoß) Gelbe Karten: Bosnjak bzw. Brandner, Jovicic Der Vorarlberger Stefan Umjenovic (FAC Wien) spielte 90 Minuten, der Rankweiler Ceyhun Tüccar (FAC Wien) spielte 45 Minuten, Michael Chekoua (Wr. Neustadt) spielte 80 Minuten, Johannes Tartarotti wurde in der 80. Minute eingewechselt, Volkan Akyldiz (beide Wr. Neustadt) wurde in der 61. Minute eingewechselt SV Lafnitz – FC BW Linz 1:3 (1:2) Fußballarena Lafnitz, 570 Zuschauer, SR Gmeiner (T) Torfolge: 5. 0:1 Gerhard Mena Dombaxi, 18. 1:1 Michael Tieber, 31. 1:2 Lukas Tursch, 90. 1:3 Thomas Fröschl Gelbe Karten: Schloffer, Rodler (beide Lafnitz) SV Ried – FC Juniors OÖ 3:1 (2:0) Josko-Arena, 4520 Zuschauer, SR Gishamer (S) Torfolge: 6. 1:0 Ante Bajic, 10. 2:0 Julian Klaus Wießmeier, 57. 2:1 Marko Raguz, 90. 3:1 Darijo Pecirep Gelbe Karten: Grgic bzw. Bumberger, Celic, Cvetko, Raguz, Cedeno Der Vorarlberger Pius Grabher (Ried) saß 90 Minuten auf der Ersatzbank FC Liefering – SK Austria Klagenfurt 1:1 (1:1) DasGoldberg Stadion Grödig, 250 Zuschauer, SR Hameter (NÖ) Torfolge: 6. 1:0 Alexander Schmidt, 39. 1:1 Benedikt Pichler Gelbe Karten: Pokorny bzw. Andani SKU Amstetten – Kapfenberger SV 1919 3:0 (2:0) Ertl-Glas-Stadion, 1150 Zuschauer, SR Fröhlacher (K) Torfolge: 16. 1:0 David Peham, 45. 2:0 Philipp Gallhuber, 78. 3:0 Florian Uhlig (Foulelfmeter) Gelbe Karten: Feyrer, Rosenberger, Racic, Eloshvili (alle Kapfenberger SV) Gelb-Rote Karte: 76. Benjamin Rosenberger (Kapfenberger SV/Unsportlichkeit) Der Bludenzer Marco Stark (Amstetten) spielte 90 Minuten


06/01


06/01


06/01


06/01


06/01


06/01


06/01


06/01


06/01


06/01

Game over! Final Score: 7:1
Half 2

89'

88'

Substitution - SC Austria Lustenau Out: Ronivaldo Bernardo Sales. In: Petar Pavlovic.


Lineup

SC Austria Lustenau


Goal Keeper
Nicolas Mohr

Midfield
Kwame OforiRonivaldo Bernardo SalesJose Lucas Santos Barbosa de LimaAlexander RanacherDavid Immanuel OtterFirat TuncerDario GrujcicMarco KrainzDaniel TiefenbachTimo Friedrich

Bench
Dejan ZivanovicDragan MarcetaSandro DjuricPetar Pavlovic


FC Wacker Innsbruck II


Goal Keeper
Alexander Eckmayr

Midfield
Atsushi ZaizenStefan PribanovicSimon PirklArmin HamzicErtugrul YildirimAlexander JoppichSimon RumerMarkus WallnerFelix PöchlElvin Ibrisimovic

Bench
Dominik KoflerFelix BacherRobert MarticSefik AbaliPhilipp ViertlerFabian LeitnerOkan Yilmaz



Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter