Livecenter

Refresh

End Half 1
Halbzeitstand 2:0
Half 1

38'

Yellow Card (Foul) World of Jobs VfB Hohenems Marco Feuerstein

15'

Goal! World of Jobs VfB Hohenems Maurice Wunderli

7'

Goal! World of Jobs VfB Hohenems Abdül Kerim Kalkan

1'

Livecast started!
Pregame


08/08

An Heimsieg glauben und eigene Stärken präsentieren VfB Hohenems möchte endlich gegen Langenegg zurück auf die Siegerstraße

HOHENEMS. Von der Festung Stadion Herrenried ist nicht mehr viel übrig geblieben. Seit dem 29. September letzten Jahres (1:0 gegen Wals/Grünau), also fast schon zwölf Monate, ist der VfB Hohenems zuhause ohne Erfolgserlebnis. Aus den letzten elf Auftritten vor eigenem Publikum stehen drei Remis und acht Niederlagen zu Buche. Darunter auch die enttäuschende Vorstellung vor drei Monaten bei der 1:3 Heimpleite gegen Langenegg. Das ist aber längst Vergangenheit und zählt nicht mehr sowieso nicht mehr vergleichbar aufgrund der neuen Kaderzusammenstellungen der beiden starken Amateurklubs Vorarlbergs. Hohenems startete mit zwei knappen Niederlagen in die neue VN.at Eliteliga Vorarlberg. Die Vorderwälder haben als Vierter schon vier Zähler geholt. Hohenems Trainer Peter Jakubec kennt auch das Erfolgsrezept für den ersten Saisonsieg seiner Schützlinge: „Die Mannschaft hat Qualität mehr als genug um gegen Langenegg zu gewinnen. Wir müssen unsere Stärken aber 90 Minuten präsentieren und hochkonzentriert ans Werke gehen. Der Glaube kann Berge versetzen“. Langenegg setzt natürlich auf Torgarantie und Vierfach-Schützen Kevin Bentele. „VfB wird eine harte Nuss, sie gehören zu den drei besten Teams. Kleinigkeiten werden im Spiel auf Augenhöhe aber über Sieg und Niederlage entscheiden“, so Langenegg Coach Klaus Nussbaumer. Mit Sebastian Inama kommt ein wichtiger Leistungsträger zurück in die Startelf. Daniel Schmidler (Urlaub) muss ersetzt werden.


07/30



Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter