Livecenter

Refresh
Tournament / League
Postgame
Game over! Final Score: 0:0
Half 2

46'

Anpfiff zur 2. Halbzeit
End Half 1
Halbzeitstand 0:0
Half 1

1'

Livecast started!
Pregame


06/10

SUCHARD: "ERWARTE IN LAFNITZ OFFENES SPIEL MIT VIEL RISIKO"

Der Restart in die 2. Liga war mit dem 3:0-Heimsieg über Blau Weiß Linz äußerst erfreulich, nun soll der Erfolgslauf in der Steiermark fortgesetzt werden. Am Mittwoch (18:30 Uhr) treffen die Young Violets auf den SV Lafnitz, Trainer Harald Suchard erwartet dort einen spielerisch starken Gegner. Es dauerte keine fünf Minuten, da zappelte der Ball vergangenen Freitag bereits zum ersten Mal im Netz. Caner Cavlan brachte die Veilchen gegen die Linzer früh auf die Siegerstraße, Niels Hahn kurz vor dem Pausenpfiff und Johannes Handl in der Schlussminute sorgten am Ende für klare Verhältnisse. Es war der dritte Sieg in Serie sowie das fünfte Spiel ohne Niederlage (vier Siege, ein Remis) in Folge – beides erstmals in der Saison 2019/20. Veilchen überraschten Trainerteam "Es war ein sehr erfreulicher Start. Wir haben insgeheim schon damit spekuliert, dass wir, was das spielerische Element betrifft, einen nahtlosen Anschluss an die letzten Spiele vor der Pause schaffen können. Dass es dann über weite Strecken des Spiels so gut ausgesehen hat, hat uns im Trainerteam aber doch positiv überrascht", blickt Suchard zufrieden auf den Sieg gegen Blau Weiß Linz zurück. Alles lief aber noch nicht nach Wunsch, das Spiel mit dem Ball war zwar "sehr gut, dafür gab es leichte Abstimmungsschwierigkeiten ohne Ball. Teilweise haben wir nicht gut reagiert, sind falsch angelaufen und haben als Mannschaft nicht auf dem Niveau verteidigt, das wir uns vorstellen." "Spiel auf Augenhöhe" Gegen den nächsten Gegner müsse das besser laufen, denn das violette Trainerteam erwartet, auch bedingt durch den Trainerwechsel, ein gänzlich anderes Lafnitz als noch im Herbst. "Das spielerische Element wird auch gegen uns in den Vordergrund rücken, es wird ein Spiel auf Augenhöhe, was die Spielanlage betrifft." In der Tabelle weisen die Steirer aktuell wie die Young Violets sowie Austria Lustenau und die Juniors OÖ 27 Punkte auf und liegen auf dem neunten Rang. Nur einmal (nach Runde 8) lag Lafnitz nicht auf einem einstelligen Tabellenplatz. "Sie spielen eine gute Saison, stehen nicht zu Unrecht dort, haben vor allem eine starke Defensive. Es gibt für uns jedenfalls 0,0 Gründe, Lafnitz zu unterschätzen", mahnt Suchard. "Wir haben den Gegner ausführlich analysiert und werden unser Gegenrezept morgen präsentieren." In welcher Besetzung die Veilchen die Partie in Lafnitz absolvieren werden, ist noch nicht klar und hängt auch vom körperlichen Aspekt ab. "Wir werden sehen, wie die Jungs das erste Spiel nach langer Zeit verkraftet haben. Sollte es wider Erwarten dazu kommen, dass Müdigkeit eintritt, haben wir genügend Qualität auf der Ersatzbank, um darauf reagieren zu können." (FAK)


Lineup

SV Licht-Loidl Lafnitz


Goal Keeper
Jakob Meierhofer

Midfield
Julian TomkaKresimir KovacevicMatthias PuschlTobias KochMilos JovicicBernd KagerGeorg GrasserDavid SchlofferChristian LichtenbergerDaniel Rosenbichler

Bench
Michael TieberMario KröpflDavid Immanuel OtterThorsten SchrieblLucas WabnigFelix KollerLukas Fadinger


Young Violets Austria Wien


Goal Keeper
Mathias Gindl

Midfield
Lukas ProkopMichael BlauensteinerMatthias BraunöderAnouar El MoukhantirJan GassmannNiels HahnCsaba MesterCaner CavlanMaudo Lamine JarjueAleksandar Jukic

Bench
Pascal MacherStefan JonovicStefan RadulovicJosef ProssCan KelesFatih BayramMatteo Meisl



Information

Starts at

Last Updated


Reporter