Livecenter ⚽️

Refresh
Tournament / League

Game canceled


02/08

Game canceled

TSV Prolactal Hartberg – WSG Swarovski Tirol verschoben

Das ursprünglich für morgen angesetzte Spiel in der 16. Runde der Tipico Bundesliga zwischen TSV Prolactal Hartberg und WSG Swarovski Tirol kann nicht wie geplant stattfinden. Aufgrund der aktuellen Platzverhältnisse und unter Einbeziehung der schlechten Wettervorhersage für morgen wurde das Spiel im Sinne der größtmöglichen Planungssicherheit verschoben. Ein Nachtragstermin wird so bald wie möglich bekannt gegeben.
Pregame


02/07

Erster Sieg 2021 als Ziel – Heimspiel gegen formstarke WSG Tirol


02/07

Spielinfos: Start in eine wichtige englische Woche! Den Anfang macht das Heimspiel am kommenden Dienstag, den 9. Februar 2021. Unser TSV Prolactal Hartberg empfängt die WSG Tirol. Spielbeginn in der Profertil Arena Hartberg ist um 18:30 Uhr. Der Tabellenneunte empfängt den Tabellenfünften. Das Schiedsrichterquartett wurde noch nicht festgelegt. Unsere Mannschaft trägt die Weiß-Blauen Heimdressen, Rene Swete das schwarze Tormanntrikot. Die Gäste aus dem tiroler Land spielen komplett in Grün. Die Wettervorhersage für Dienstag: 1-3 Grad Celsius bei nebelig bedecktem Himmel. Niederschlag gibt es keinen. Teamnews: Das Mammutauftaktprogramm gegen drei österreichische Topteams (WAC, Sturm, Salzburg) brachte einen Zähler. Doch nun werden die Gegner auch nicht leichter. In der englischen Woche geht’s gegen die formstarken Teams WSG Tirol und Austria Wien. Die öffentliche Erwartungshaltung ist enorm, bislang spielte der TSV einen soliden Grunddurchgang. Doch auch unsere Mannschaft hat ordentlich Luft nach oben und einen „neuen alten“ Spieler. Florian Flecker kehrte vergangene Woche nach seinem Deutschland-Abenteuer zurück in die Oststeiermark. Die Leistung über weite Strecken gegen Salzburg sowie der 2:1-Testspielerfolg gegen Lafnitz geben Zuversicht und Motivation für die kommenden Aufgaben. Defensiv hat man sich in den letzten Runden deutlich stabilisiert, offensiv muss das Visier besser eingestellt werden und der Fokus auf Effizienz und Kreativität gelegt werden. Mit erst 15 Treffern erzielte die TSV-Offensive die drittwenigsten Tore. Die Auswahl in der Offensive ist für Markus Schopp groß. Ein paar Spieler sind angeschlagen und für Dienstag fraglich. Über die Einsätze wird kurzfristig entschieden. Wichtig wird sei,n konzentriert die 90 Minuten zu absolvieren, mit einer gewissen Portion Mut, aber auch Spielintelligenz und vollster Konzentration bei den entscheidenden finalen Pässen, beim Abschluss sowie bei den Standards. Dann ist gegen Tirol alles möglich! Swete & Co. brennen auf den ersten Sieg 2021! Gegnerinfos: Was für eine Saison der WSG Tirol bisher. Nachdem im Sommer eigentlich der Abstieg besiegelt war und man bereits für die zweite Liga plante, rettete die Causa Mattersburg der WSG den Klassenerhalt. Die Silberberger-Truppe nutzte diese Chance und spielt bisher eine fabelhafte Saison, überraschte mehrmals mit Siegen gegen die „Großen“ (WAC, Rapid, LASK) und ist im Flow. Zu vergleichen mit der Performance unserer Hartberger in der Vorsaison. Mit Platz fünf und satten 24 Zählern haben sie alle Trümpfe für das Erreichen der Meistergruppe in der Hand. Zudem ist der Rückstand auf Platz drei und vier minimal. Satte sieben Punkte hamsterten die Grün-Weißen aus Tirol in den drei Spielen im Kalenderjahr ein. Eine absolute Waffe ist Nikolai Baden Frederiksen, der im Sommer von der U-23 des italienischen Topklubs Juventus Turin auf Leihe zur WSG wechselte. Frederiksen (8) und die Stürmerkollegen Dedic (4)/Yeboah (4) erzielten 60% aller Tirol-Treffer. Letzterer wechselte am Samstag überraschend zum SK Sturm Graz. Ein Rückschlag für die Truppe von Thomas Silberberger, der aber mit Sicherheit kompensiert werden kann. Die WSG möchte mit einem Auswärtserfolg die Top-6 klar machen. Statistik: 15 Spiele gab es zwischen den beiden Mannschaften bereits. Die Bilanz gegen die Tiroler ist positiv. Acht Siege und ein Remis konnten unsere Blau-Weißen gegen den Kristallklub einfahren. Speziell seit 2017 trifft man gerne auf die Silberberger-Truppe. Aus den acht jüngsten Spielen wurde satte sechs Duelle gewonnen, jedoch ausgerechnet die letzten Beiden nicht. Im letzten Grunddurchgang-Spiel 2019/2020 setzte es eine 0:3-Heimniederlage. Im Herbst gab’s am Innsbrucker Tivoli ein 1:1. Rajko Rep besorgte per Kopf den Ausgleichstreffer. Höchste Zeit nach über 15 Monaten wieder einen Sieg gegen die WSG einzufahren. (TSV)


02/02

Florian Flecker zurück in Hartberg


02/02

Der TSV Hartberg begrüßt einen Rückkehrer in seinen Reihen! Flügelflitzer Florian Flecker kehrt nach seiner Zeit bei Union Berlin und den Würzburger Kickers in die Steiermark zurück. Der 25-Jährige war bereits in der Aufstiegssaison 2018/19 in Hartberg tätig und erzielte dabei in 35 Pflichtspieleinsätzen sieben Tore und ebenso viele Vorlagen.Nach einer schwierigen Zeit in Deutschland unterschreibt der Steirer einen Vertrag bis Sommer 2022. (TSV)


Information

Starts at

Last Updated


Reporter