Livecenter ⚽️

Refresh
Tournament / League
Postgame
Game over! Final Score: 4:2
Half 2

90'

Goal! SV typico Lochau Ygor Carvalho Vieira
90+4

90'

Yellow Red Card poolfolio SC Fussach Tobias Wirnsperger

90'

Goal! poolfolio SC Fussach Christian Streitler

90'

Goal! SV typico Lochau Stefan Maccani

87'

Goal! SV typico Lochau Stefan Maccani

84'

Goal! poolfolio SC Fussach Ahmet Caner

46'

Anpfiff zur 2. Halbzeit
End Half 1
Halbzeitstand in Lochau 1:0
Half 1

42'

Goal! SV typico Lochau Fabio Feldkircher

1'

Livecast started!
Pregame


07/16

Saisonauftakt im Stadion Hoferfeld

Es geht wieder los! Nach einer sehr kurzen Sommerpause startet unsere Mannschaft bereits am kommenden Samstag in die Vorarlbergligasaison 2021/2022. Und das erste Duell hat es gleich in sich: Mit dem SC Fussach wartet auf die Sen-Elf gleich ein erster Gradmesser in der neuen Spielzeit. Anbei die wichtigsten Infos zum Spiel: 3G-Regel / Registrierungspflicht: Wir bitten alle Zuschauer, einen 3G-Nachweis (Getestet, Genesen, Geimpft) zum Spiel mitzubringen. Zuschauer, die keinen Nachweis vorzeigen können, werden ausnahmslos nicht ins Stadion eingelassen. Beim ersten Spiel gegen den SC Fussach besteht außerdem zum hoffentlich letzten Mal eine Registrierungspflicht. Jeder, der den Sportplatz betritt, muss sich in die aufliegenden Listen einzutragen, um den Eingang zu passieren. Aufgrund des enormen Aufwandes am Eingang bitten wir, möglichst frühzeitig anzureisen, um lange Warteschlangen wie beim Spiel gegen den FC Lustenau vor wenigen Wochen zu vermeiden. Sitzplatz-Reservierung: Da ab sofort keine zugewiesenen Sitzplätze mehr nötig sind, ist es auch nicht mehr möglich, sich im Vorfeld einen Platz im Stadion zu reservieren. Es gilt frei Platzwahl nach dem Prinzip "First Come - First Serve". Anpfiff: Spielbeginn gegen den SC Fussach ist am kommenden Samstag, 17. Juli 2021 um 18:00 Uhr im Stadion Hoferfeld. Kader: Trainer Rifat Sen muss beim Heimspiel gegen den SC Fussach gleich mehrere Spieler vorgeben. Niklas Ausserlechner, Serkan Kilic sowie Winter-Neuzugang Marcel Ladinek verweilen noch im Urlaub, Sommer-Neuzugang Emanuel Rudhart wartet noch auf seine Spielgenehmigung. Für die anderen beiden Neuzugänge Ygor Vieira und Bilal Gümüs ist die Spielberechtigung rechtzeitig eingetroffen und man darf gespannt sein, für welche Elf sich Rifat Sen und Neo-Co-Trainer Murat Coskun entscheiden werden. Gegner: Viel blau-weiße Vergangenheit findet man bei unseren Gästen aus Fussach. Erst vor wenigen Wochen wurde Pablo Chinchilla Vega, der von 2011 bis 2013 als Spieler sowie in der Saison 2015/2016 als Spielertrainer beim SVL fungierte, vorgestellt. Er soll den Fussacher Weg auch gemeinsam mit Fabian Fink und Josip Bokanovic, die ebenfalls beide beim SVL gespielt haben, weiter fortsetzen. Das letzte Spiel zwischen dem SVL und dem SC Fussach fand am 01.09.2020 ebenfalls in Lochau statt. Im ersten Spiel unter unserem aktuellen Cheftrainer Rifat Sen zeigte unsere Mannschaft damals eine beherzte Leistung und erkämpfte sich u. a. durch ein Tor von Julian Rupp ein 1:1 Unentschieden. (SVL)


07/16

Zwei weitere Neuzugänge beim SVL

Nach der Verpflichtung von Ygor Vieira kann der SV Typico Lochau zwei weitere Neuzugänge präsentieren: Mit Emanuel Rudhart (20) und Bilal Gümüs (24) stoßen zwei junge Talente zur Sen-Elf. Der in Lochau wohnhafte Emanuel Rudhart war zuletzt beim TSV Ottobeuren (Deutschland) gemeldet, Der Bregenzer Bilal Gümüs kommt von der Spvgg Lindau nach Lochau. „Mit Emanuel Rudhart konnten wir einen Innenverteidiger verpflichten, der ideal zur Mannschaft und zum Verein passt. Bilal soll auf den Außenbahnen für weitere Optionen sorgen und wir sind froh, dass er sich für den SVL entschieden hat“, so der blau-weiße Sportvorstand.


07/16

SVL verpflichtet Ygor Vieira

Der SV Typico Lochau hat einen neuen Torjäger: Ygor Vieira, in Vorarlberg besser bekannt als „Ygor der Schreckliche“ wechselt zur kommenden Saison ins Stadion Hoferfeld und soll hier für die nötigen blau-weißen Tore sorgen. Der 30-jährige Brasilianer spielte bereits von 2015 bis 2019 beim FC Langenegg und dem FC Dornbirn, wo er in der Saison 2018/2019 mit 25 Saisontoren maßgeblich am Aufstieg in die 2. Liga beteiligt war. Zur Saison 2019/2020 wurde er Profi beim FC Masr (Ägypten), seit Ende 2020 war er vereinslos. Beim SVL erhält Ygor die Rückennummer 18. Der SVL-Sportvorstand freut sich sehr über den Neuzugang aus Südamerika: „Mit Ygor Viera konnten wir die Lücke, die sich nach dem Abgang von Julian Rupp geöffnet hat, ideal nachbesetzen und wir hoffen auf viele Tore in blau-weiß!“ Auch Ygor selbst freut sich auf seine Rückkehr nach Österreich: „Ich freue mich sehr, wieder zurück in Österreich zu sein und für den SV Lochau auf Torejagd gehen zu können. Ich kann es kaum erwarten, endlich loszulegen und freue mich bereits auf den Saisonstart kommende Woche.“

Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter