Livecenter ⚽️

Refresh
Tournament / League
Postgame
Game over! Final Score: 2:0
Half 2

70'

Es geht weiter...

69'

Spiel in der 76 Minute unterbrochen - der Grund dafür ist derzeit noch ausständig...

68'

Substitution - SK Vorwärts Steyr Out: Kevin Brandstätter. In: Daniel Bilic.

68'

Substitution - SK Vorwärts Steyr Out: Oliver Filip. In: Pascal Fischer.

67'

Substitution - FAC Wien Out: Flavio Dos Santos Dias. In: Daniel Rechberger.

67'

Substitution - FAC Wien Out: Joao Miguel E Melo De Oliveira. In: Slobodan Mihajlovic.

64'

Goal! FAC Wien Flavio Dos Santos Dias

56'

Substitution - SK Vorwärts Steyr Out: David Gonzalez Paz. In: Christoph Freitag.

47'

Yellow Card FAC Wien Joao Miguel E Melo De Oliveira

46'

Anpfiff 2. Halbzeit
End Half 1
Halbzeitstand 1:0
Half 1

21'

Goal! FAC Wien Joao Miguel E Melo De Oliveira

1'

Livecast started!
Pregame


10/14

Im Rahmen der 11. Runde der ADMIRAL 2. Liga empfängt der Floridsdorfer Athletiksport-Club den SK Vorwärts Steyr am FAC-Platz. Gegen das Tabellenschlusslicht wollen die Floridsdorfer im siebten Anlauf endlich den ersten Sieg über die Oberösterreicher einfahren. Der SK Vorwärts Steyr gilt nicht gerade als Lieblingsgegner des Floridsdorfer Athletiksport-Clubs, denn seit dem Aufstieg der Oberösterreicher im Sommer 2018 wartet der FAC noch immer auf den ersten Sieg. Sowohl am heimischen FAC-Platz als auch auswärts in Steyr gab es bisher in je drei Begegnungen nur ein Remis und zwei Niederlagen, wenngleich alle sechs Duelle sehr knapp und mit maximal einem Tor Unterschied endeten. Von einem „Angstgegner“ will man in der Hopfengasse allerdings nichts wissen: „Natürlich kennen wir unsere bisherige Statistik gegen Steyr, doch mit dem Duell am Freitag hat das alles nichts zu tun. Wir können mit einem Erfolgserlebnis vom Platz gehen, aber nur, wenn wir unsere Leistung zu einhundert Prozent abrufen. Das ist unser klares Ziel“, so FAC-Cheftrainer Mitja Mörec am Mittwochvormittag.
„Am wichtigsten ist, dass wir drei Punkte einfahren“
Beide Teams dürften sich für das Duell viel vornehmen, denn während das Tabellenschlusslicht aus Steyr vor der Länderspielpause eine 2:5-Heimniederlage gegen den SK Rapid II einstecken musste und damit nicht an den ersten Saisonsieg eine Woche zuvor bei der KSV 1919 (1:3) anknüpfen konnte, musste sich auch der FAC zuletzt mit 0:1 beim GAK geschlagen geben. „Durch die Länderspielpause hatten wir viel Zeit, das erste Saisondrittel ausführlich zu analysieren und unsere Lehren zu ziehen. Die Mannschaft ist heiß darauf, dass die 2. Liga am Wochenende wieder zurückkehrt, das spürt man in den Trainingseinheiten“, so Mörec weiter. Während sich der FAC aktuell über sein bestes erstes Saisondrittel seit dem Aufstieg in die 2. Liga im Jahr 2014 freuen kann, laufen die Gäste aus Steyr ihrer eigentlichen Form noch hinterher und stehen nach zehn Runden mit nur einem Sieg und einem Remis auf dem letzten Tabellenplatz in der ADMIRAL 2. Liga. Der FAC hält mit 15 Punkten auf Rang acht, kann mit einem Erfolgserlebnis wieder den Sprung in die Top-Fünf schaffen und rein rechnerisch sogar bis auf den vierten Platz klettern. Für Steyr gilt es, den Anschluss an Kapfenberg und Dornbirn nicht zu verlieren. Die Rote Laterne könnte die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Madlener, die mit nur sieben erzielten Toren die bis dato schwächste Offensive der Liga bildet, allerdings nur bei einem hohen Sieg und einer gleichzeitig hohen Niederlage des FC Dornbirn in Lafnitz abgeben.
„Die Mannschaft ist heiß darauf, dass die 2. Liga zurück ist“
Trotz der bisher unterschiedlichen Saisonverläufe beider Teams ist der FAC, der seinerseits seit dem 2:0-Sieg über den SKN St. Pölten Ende August auf einen Heimsieg wartet – gewarnt und weiß, dass mit Steyr immer zu rechnen ist. Gute Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen beider Teams hat FAC-Stürmer Marcel Monsberger, der beim letzten Duell noch im Dress der Steyrer auf dem Platz stand und mit seinem 1:0-Treffer das spielentscheidende Tor beim 1:0-Auswärtserfolg der Oberösterreicher am FAC-Platz beisteuerte: „Ich kann mich noch gut erinnern. Auch damals ist es eine enge und umkämpfte Partie gewesen. Natürlich hoffe ich, dass ich mich am Freitag wieder in die Torschützenliste eintragen kann, aber noch wichtiger ist es, dass wir als Mannschaft wieder drei Punkte einfahren“, so der Kärntner, der seit diesem Sommer für den FAC auf Torjagd geht. Personell steht dem FAC zudem David Ungar nach seiner gelb-roten Karte im Derby gegen Rapid II wieder zur Verfügung. (FAC)


Lineup

FAC Wien


Goal Keeper
Lukas Gütlbauer

Defense
Patrick PucheggerChristian BubalovicMirnes BecirovicJan Gassmann

Midfield
Marco KrainzMartin RasnerFlavio Dos Santos Dias

Forward
Anthony SchmidJoao Miguel E Melo De OliveiraMarcel Monsberger

Bench
Simon SpariElias FelberSlobodan MihajlovicThomas KomornyikSebastian ZettlDaniel RechbergerDavid Ungar


SK Vorwärts Steyr


Goal Keeper
Thomas Turner

Defense
Alem PasicPaul SahanekAlberto Prada-VegaGerhard Dombaxi

Midfield
David Gonzalez PazKevin BrandstätterMichael Martin

Forward
Aleksandar DemonjicChukwubuikem IkweuemesiOliver Filip

Bench
Marin RavlijaChristoph FreitagPascal FischerDaniel BilicIkenna Malcolm EzealaPhilipp AblingerMichael Martic



Information

Starts at

Tournament

Last Updated


Reporter